REFORMATE

Workshop, 15-19:00, engl.

in cooperation with Palais des Beaux Arts

Capacities are limited: please email public@palaisdesbeauxarts.at to register!

Advertisements

Claire Tolan – SHUSH Workshop

14233600_10208948784849444_789728569_o.jpg

WORKSHOP: Das SHUSH Chorseminar mit Claire Tolan 

in Kooperation mit Palais des Beaux Arts

Tag I: Sonntag 25.9. 15:00–19:00 Tag II: Montag 26.9. 18:00–21:00

>>> Anmeldung per Email an public@palaisdesbeauxarts.at

ASMR, Autonomous Sensory Meridian Response, bezeichnet ein emotionales Kribbeln auf der Kopfhaut und dem Rückgrat, eine physiologische Reaktion auf spezifische, sanfte Klänge wie nahmem Flüstern, dem Tippen von Fingerkuppen oder dem Bürsten von Haaren. In den vergangenen Jahren hat eine weitläufige Youtube Subkultur daraus über 2 Millionen Videos entstehen lassen, die weiche, knisternde Töne mit einer Vielfalt von Szenarien und Klangumgebungen kombinieren. Intention dieser Videos ist nicht nur ein Kitzeln zu erzeugen, sondern auch Angstzustände, Schlaflosigkeit und Einsamkeit zu lindern.

Wechselläuten (change-ringing) ist ein System für gemeinschaftliches Glockenläuten das in britischen Glockentürmen des 17 Jahrhunderts entwickelt wurde. Beim Wechselläuten entstehen komplexe, zyklische Muster und verflochtene Diagramme in der Abfolge der Glockenschläge.  Die meisten Methoden leiten die Glöckner durch eine Reihe von einzigartigen Permutationen, die mit identischen Abfolgen beginnen und enden und so nahtlos aneinander anschließen.

Das SHUSH Chorseminar bringt Forschungsansätze von ASMR und Wechselläuten auf neuartigem Weg zusammen. Die Teilnehmer werden gemeinsam mit Claire Tolan beide Techniken experimentell anwenden und daraus eine Performance entwickeln. Die daraus entstehenden Klingel- und Flüstermuster sind eine unendlich iterative, wiederholende Konstruktion, in der Stimmen und Glocken in einer zyklische Warteschleife verharren.

Der SHUSH Chor wird zu einem Fan Fiction Element aus Tolans bald erscheinendem ASMR Rollen-Brettspiel “Die Siedler von SHUSH (dSvS)”. SHUSH ist die zentrale Figure dieser Welt, ein ständig herannahendes, noch-nicht-angekommenes, welt-neuverkabelndes Versprechen.

Der zwei-tägige Workshop des Palais des Beaux Arts wird von Claire Tolan angeleitet und findet an verschiedenen städtischen Klangumgebungen statt. SHUSH ist eine Ko-Produktion mit dem UNSAFE+SOUNDS Festival.

claire4 (1).jpg

WORKSHOP – The SHUSH Choir Seminar with Claire Tolan

in cooperation with Palais des Beaux Arts

Day I: Sunday 25.9. 15:00–19:00 / Day II: Monday 26.9. 18:00–21:00

Capacities are limited: please email public@palaisdesbeauxarts.at to register!

ASMR, Autonomous Sensory Meridian Response, describes a tingling sensation in the scalp and the spine, a physiological response provoked by soft sounds, such as whispering, nail tapping, and hair brushing. In recent years, a massive YouTube subculture has grown around ASMR, sharing over two-million videos that recombine the soft, crinkly sounds in an incredible array of scenarios and soundscapes. The intention of these videos is not only to trigger the tingles, but also to ease anxiety, insomnia, and loneliness.

Change-ringing is a communal system of bell-ringing, developed in English church towers in the 17th century. Change-ringing patterns, or methods, cycle through variations of bell sounding order, following complex, braid-like diagrams. Most methods guide the ringers through a series of unique permutations that opens and closes with identical sounding orders, ending always where it began.

 

The SHUSH Choir Seminar is the confluence of exploratory research in the fields of ASMR and change-ringing. Participants will experiment with both ASMR and change-ringing techniques, resulting in a performance that plays through methods of whispers and ringing. These patterns combine into an infinitely iterative, looping construction, which locks the voices and the bells into a cyclical holding pattern. What will SHUSH them up?

The SHUSH choir delivers a fan fiction related to the world that underlies Tolan’s forthcoming tabletop fantasy/ASMR role-playing game, Die Siedler von SHUSH (dSvS). SHUSH is the central figure of this world, an always-approaching, not-yet-arriving, world-rewiring promise. The performance will comprise a devotional to SHUSH, with each “player” controlling one of the change-ringing handbells.

This two day workshop is hosted by Claire Tolan at the Palais des Beaux Arts Wien and takes place at various resonating contexts in the city of Vienna, culminating in first ever public performance of the SHUSH choir. SHUSH is a co-production with the UNSAFE+SOUNDS festival.

Read an interview with Claire Tolan here.